Infos vom Bezirksleiter Frank Böhm

Es ereilte uns eine weitere Email vom Bezirksleiter Frank Böhm, welche wir gerne hier öffentlich stellen.
——————————————-

Glück auf miteinander.
Ich weiss die Mail ist lang aber ich bitte euch trotzdem sie komplett durchzulesen.

Betrifft Vorstandsgespräch mit Frank Arndt.

Ich traf mich mit dem Vorsitzenden Frank Arndt um über die Problematik, die die Fanclubs ersehen, zu sprechen.
Vorweg, es war ein sehr gutes Gespräch. Alle Themen wurden angesprochen. Auch wurde seitens des SFCV die Sicht der Dinge erklärt. Aber muss man doch feststellen, dass wir zwar um die Sache wegen einer Meinung sind, nicht aber in der Umsetzung und der Gestaltung.

Wir haben in diesem Gespräch festgestellt, das viele Themen anders hätten bearbeitet werden können. Seitens des SFCV aber auch der Fanclubs bzw. unserer Mitglieder. Ja es ist richtig, dass wir in unseren Bezirksversammlungen zu ruhig waren. Viele Dinge nicht angesprochen haben- wir waren auf Kuschelkurs mit allem und jeden. Man hat sich auf den SFCV verlassen, wie wir all die Jahre das auch getan haben (das ist nicht schlecht, das nennt man Vertrauen). Viele Mitglieder von uns haben den Finger gehoben, aber auch wieder gesenkt im Glauben- der SFCV bekommt das alles schon hin.

Auch in der Vergangenheit wurden Problematiken vom SFCV angemahnt, in Form des Vorstands oder des Bezirksleiters.
Das dem nicht so ist, das wir gerade jetzt erst die Augen geöffnet bekommen haben, zeigt von einer großen Kommunikationsschwäche seitens- aller! Auch wir- die Bezirksleiter und die Fanclubs die auf den Bezirksversammlungen anwesend waren. Auch die Mails die immer und immer wieder durch den Verteiler geschossen wurden, haben nicht immer das gewünschte Ziel erreicht.

Ein Beispiel: Auf einer BV in GE wurde über 3 Std. über die Mitgliedschaft beim FC Schalke 04 hingewiesen. Über die Chance etwas zu erreichen, über die Kartenproblematik, die kommende JHV des FC Schalke 04, die Außendarstellung unserseits, Kommunikationsprobleme unseres Verteilers etc.. Ein Fanclub gab seinem Vorstand nach der Versammlung einen Bericht über die BV. Man setzte mich, wohl versehentlich in den Verteiler.
Ergebnis: „Es dauerte ca. 2-3 Std. es wurde über Karten gesprochen und die Mitglieder hätten Vorkaufrecht“ hieß es in einem einzigen Satz. Somit wurde die Arbeit einer Versammlung von fast 3 Std. beschrieben, mit einem einzigen Satz!!!!

Das sind Dinge die wir, gerade auch in unseren Bezirk uns auf der Fahne schreiben müssen. Nichts desto Trotz, wurden aber alle Punkte die im vorhergehenden Protokoll aufgelistet worden sind besprochen. Ich kann sagen das es ein gutes Gespräch war und Frank Arndt sich auch der Unruhe in unseren Bezirk bewusst ist und auch stellen wird.

Auch in der Kartenpolitik sind wir uns angenähert. Nur mit dem Ergebnis habe ich entschieden ein Nein gesagt!
Wir wollen nicht ein Krümel von den Kuchen, dem Bezirk steht ein ganzes Stück zu! Frank Arndt hat mir genauestens erklärt wie und was und warum, die Kartenpolitik so vom FC Schalke 04 erklärt wurde, auch das es spätestens auf der nächsten JHV des FC Schalke 04 Anträge geben wird, die nur noch Karten an Mitglieder ausgeben wollen.

Ihr wisst was es für euch in den Fanclubs dann heißt????? Aber auch da, habe ich entschieden nein gesagt! Anträge können gestellt werden, das ist legitim- ob sie durchkommen ist eine andere Sache! Aber man darf eines nicht vergessen, auch wir können Anträge stellen! Alles was die Kartenpolitik im Weiteren betrifft bekommt ihr diese Woche noch eine separate Info.

Es ist schon interessant zu hören, das in anderen Bezirken, eigentlich in allen, die Karten schon verteilt worden sind.
Schade finde ich es nur, dass diese Bezirke alles derzeit so hinnehmen wie es ist, bzw. keine anderen Sorgen haben.
Das ist nicht gerade eine Stärke im Hintergrund womit unser SFCV arbeiten kann.

Ich habe nochmals betont, das es nicht darum geht, den SFCV in irgendeiner Weise zu schaden oder zu schwächen (weil geht es derzeit noch tiefer?), sondern die Chance ersehen kann wieder wie früher unabhängig und solide zu arbeiten.
Das dieses nicht in 4-5 Wochen geschehen kann ist uns auch bewusst, habe Frank Arndt aber auch mitgeteilt das er in dieser Sache komplett auf uns zählen kann. Nur es muss die berühmte Win Win Situation wieder hergestellt werden, für den Dachverband für uns. Es heißt immer wir sind alle der Dachverband, deshalb und gerade deshalb legen wir den Finger in der Wunde.

Unser Kartenantrag, wird wie gesagt noch geschrieben und formuliert. Er wird euch und Frank Arndt diese Woche noch erreichen. Wie auf unserer letzten BV besprochen und von euch (den anwesenden Fanclubs) abgesprochen, und einstimmig abgestimmt, hoffe ich das er zu eurer Zufriedenheit ausfallen wird. Was wir dann daraus erzielen wird sich zeigen.
Ich werde Peter Peters an seine Worte erinnern, das wir ein starker Verband sind und der einzige Ansprechpartner sind.
Dann soll er auch bitte fair mit seinen Partnern umgehen!

Zu den Karten unserseits: da wir derzeit eigentlich mit nichts planen können, bitte ich euch auch, derzeit keine Kartenwünsche am mich rauszuschicken. Es wird sehr eng werden in diesem Jahr, aber wir werden darum kämpfen fair und als vollwertigen Partner behandelt zu werden. Lediglich für das Pokalspiel in Dresden, könnt ihr eure Kartenwünsche ab sofort zu mir schicken. Ich hoffe das unser Bezirk damit umgehen und leben kann. Vor allen aber Vorleben kann!

Zur Kommunikation!
Ich schicke euch eine Mail, viele Mitglieder erreichen diese gar nicht, weil irgendwelche Personen im Verteiler sind, die der Meinung sind- das geht meinen Mitgliedern nichts an, oder das interessiert sie eh nicht! Selbst Mails die vernünftig ankommen, sind Minuten später in verschiedenen Foren zu lesen! Es gibt Gruppierungen, die zählen über 700 Personen, die schicken eine Mail zur JHV raus in der steht wen man zu wählen hat und wen nicht. Diese Mail erreichte alle Mitglieder! Und ….diese Mail wurde von allen 700 Personen so vertraulich behandelt, das nichts im Vorfeld rauskam.
Das nenne ich einen starken Verteiler! Da haben andere die Hausaufgaben gemacht!

Ich werde in den nächsten Tagen ein weiteres Gespräch mit Heiner Tümmers haben. Ebenso habe ich Frank Arndt mittgeteilt, das ich auch mit unserem Aufsichtsrat sprechen möchte, um der gesamten Problematik noch einmal Gehör zu verheißen.

Unseren Bezirksleitersprecher werde ich auch noch mitteilen, das ich das Gespräch mit ihm und den anderen Bezirksleitern suchen werde. Auch scheue ich mich nicht zu den Bezirken rauszufahren um nachzufragen ob ihnen wirklich alles nur um Karten geht. Denn wenn dem so ist, und die Anträge kommen werden (was eigentlich schon feststeht), das es demnächst nur noch Karten an Mitglieder des FC Schalke 04 gibt… Werden wir nicht nur schwere Zeiten entgegen gehen, sondern wir gehen soweit das ihr das Kartenbestellverfahren an Fanclubs mal beim FC Bayern München zuschauen solltet.
Dann ist bald nicht mehr viel vom einst so starken SFCV zu sehen.

Da das Protokoll auch den Aufsichtsrat des SFCV erreichte, wundere ich mich doch schon sehr, das bsw. unser Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Vollmer sich bislang nicht zu den Vorwürfen unserseits geäußert hat.

Der Vorstand des SFCV hat uns angeboten eine außerordentliche BV einzurichten, wo sich der Vorstand der Situation stellt. Auch wurden mir diesbezüglich schon Termine genannt. Ich habe gestern mit Frank Arndt gesprochen, das wir diese Termine nicht einhalten können, bzw. wir es auch nicht unbedingt vom Vorteil sehen, wenn der gesamte Vorstand zu uns rauskommt um sich der Problematik zu stellen.

Viel heißt nicht besser! Umso lieber ist es mir/uns, das wir auf unserer nächsten BV Frank Arndt bei uns begrüßen werden. Ich denke das wir gut damit fahren werden, wenn wir unseren 1.Vorsitzenden auf der nächsten Bezirksversammlung begrüßen können. Frank Arndt gab sein ok.

Und… ich würde mich ebenso freuen, wenn alle Mails die ihr bekommt auch in eurem Fanclub weiterleitet.

ich halte euch auf dem laufenden,

Gruß Frank
Frank Böhm
Bezirksleiter Bezirk 4